muendliche Pruefungsprotokolle

Heilpraktikerprüfung: Prüfungsprotokolle der mündlichen Prüfung.

 

Auf dieser Seite veröffentlichen wir Protokolle der mündlichen Heilpraktikerprüfung, die uns von ehemaligen Kandidaten zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt wurden.

Die Veröffentlichung erfolgt ohne Namen und ohne Ortsangabe.

 

Einzelne Prüfungsfragen, wie sie in den mündlichen Prüfungen vorkommen, werden wir ausführlich kommentieren oder eventuell mit einem Link versehen, der zu einer verständlichen Erklärung führt.

 

An dieser Stelle möchten wir alle Leser dieser Seite ganz herzlich ermuntern, uns Ihre Erfahrungen oder Protokolle der mündlichen Prüfung zuzusenden und damit den Kollegen zu helfen.

Mail: info@heilpraktiker-pro.de

Wir freuen uns auf Ihre Berichte

Gabriele Ziegener

—————————————————————————————————————————————————————-

Prüfungsprotokoll November_2018

Mit 10 minütiger Verspätung wurde ich von der Prüfungsvorsitzenden herein gebeten.

Die  Atmosphäre war gut; alle Prüfer stellten sich vor und die Vorsitzende begann locker zu erzählen; fragte mich, ob ich mich gut fühle und ob ich bereit wäre für die Prüfung.  Komisch, ich habe mich nicht mal vorstellen können, stattdessen kam eine andere zu erwartende Frage: „warum wollen Sie Heilpraktiker werden?“

Wie so viele vor mir, wollte auch ich mir die Namen der Prüfer merken, aber ich glaube, man ist einfach zu aufgeregt….

  1. Prüfer, Facharzt Orthopädie

Fall: zu mir kommt ein Patient, 68 Jahre alt, und klagt über „Antriebsmangel“. Das war schon alles.  Ich habe super viele DD genannt, aber letztendlich lief es auf Depression hinaus und er war suizidgefährdet!

Gleicher Patient fragt mich, ob ich evtl. wüsste, was seine Enkeltochter haben könnte; sie würde sich immer am Kopf kratzen! Ich sagte sofort, dass ich keine Ferndiagnosen machen würde und auch nicht dürfte, daraufhin bringt er sein Enkelkind mit in die Praxis. Läuse! Da besteht für mich als HP Behandlungsverbot und ich verweise an den Arzt.

Dann noch alle Wirbel aufzählen.

  1. Prüfer, Allgemeinmediziner

Warum sollen alte Menschen nun neuerdings ihren Puls regelmäßig selbst fühlen? Ich stand echt auf`nem Schlauch, davon hatte ich noch gar nichts gehört (Medien etc.) Ich begann dann einfach mit Bradykardie und möglichen Ursachen. War aber nicht richtig.  Herzrhythmusstörungen und wie die entstehen. Welche Formen etc. Wo bilden sich Gerinnsel, was passiert…wie entsteht Herzinfarkt und wo?       Dann alles zum Thema Eisenmangelanämie; bes. Blutwerte.

Danach sollte ich alles über die Virus-Hepatitiden erzählen.

  1. Heilpraktikerin

Fall: Patientin kommt morgens zu mir in die Praxis und hört auf einem Ohr schlecht. Was könnte das sein und was tue ich? Ich hatte sämtliche DD`s abgefragt, aber Fall wurde nicht aufgeklärt……(da dachte ich, die Prüfung wäre gelaufen…)

Fall: Mutter mit kleiner Tochter kommt aufgeregt in die Praxis und berichtet, das Kind hätte rosa farbenden Urin! Keine weiteren Symptome. Ich fragte gleich nach einer vorangegangenen Infektionskrankheit – und Bingo – Mandelentzündung (Streptokokken) und somit postinfektiös Glomerulonephritis. Alles dazu erklären, wie kommt es dazu, warum Blut und Eiweiß im Urin….

  1. Heilpraktiker

Alles über die Bauchspeicheldrüse…Anatomie und Physiologie

Danach den Weg der Nahrung ab Mund beschreiben!!!!! Wo setzen welche Enzyme ein usw.

 

Nach etwas über 1 Stunde wurde ich dann hinaus gebeten. Vom Gefühl her war ich mir ziemlich sicher, dass ich nicht gut genug war, aber nach ca. 10 Minuten (!) bat mich die Vorsitzende wieder lachend hinein und gratulierte mir! Mir kamen die Tränen! Die ganze Anspannung viel von mir ab und ich bedankte mich bei dem wirklich fairen Prüfungsausschuss. Es war bei weitem nicht so „schlimm“, wie ich es mir vorgestellt hatte. Jeder der 4 gab mir immer wieder Hinweise und Stichwörter; das muss ich wirklich sagen.

 

Ich bin total glücklich und dankbar, dass ich es geschafft habe! Was mache ich nur mit der vielen freien Zeit ab jetzt !!!!????

 

Ich möchte nochmals betonen, für alle, die die Prüfung noch vor sich haben: macht Euch bitte nicht verrückt! Es sind tatsächlich Menschen, ganz normale Menschen, die dort sitzen! Und die wollen wirklich, dass man es schafft! Sie geben sich größte Mühe – nur : wir müssen es auch erkennen!