Heilpraktikerprüfungs-Termine

Die Heilpraktiker-Prüfung gliedert sich in zwei Teile. In einen schrifltichen Teil und in einen mündlichen Teil.

 

Wann finden die schriftlichen Heilpraktiker-Prüfungen 2017 statt?

Die schriftlichen Prüfungen finden jedes Jahr am dritten Mittwoch im März und am zweiten Mittwoch im Oktober statt.

Wann ist der genaue Termin zur schriftlichen Heilpraktiker-Prüfung?

Die Termine für 2018:                         21.03.2018    sowie    13.10.2018

Die Termine für 2019:                         20.03.2019   sowie    09.10.2019

 

Wann findet die mündliche Heilpraktiker-Prüfung statt?

Als Voraussetzung zur mündlichen Heilpraktiker-Prüfung ist das Bestehen der schriftlichen Heilpraktiker-Prüfung.

Haben Sie die schriftliche Überprüfung bestanden, informiert Sie das zuständige Gesundheitsamt über Ihren persönlichen Termin zur mündlichen Überprüfung.

Beachten Sie bei Ihrer Prüfungsvorbereitung, dass die mündliche Prüfung unter Umständen sehr kurz nach der schriftlichen Prüfung eingesetzt werden kann. (So zum Beispiel nur 2-3 Wochen). In anderen Fällen ist der Abstand zwischen schriftlicher Prüfung und mündlicher Prüfung viele Monate.

 

Gibt es Voraussetzungen um zur Heilpraktiker-Prüfung zugelassen zu werden?

Ja, folgendes sind die Voraussetzungen:

  • Schriftliche Beantragung zur Überprüfung zum Heilpraktiker nach dem Heilpraktikergesetz bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt.
  • einen Auszug des Melderegisters
  • Sie müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben
  • Sie müssen  Ihre „Körperliche und geistig-psychische Gesundheit“ durch ein ärztliches Attest belegen.
  • Sie benötigen ein polizeiliches Führungszeugnis
  • Sie benötigen mindestens einen Hauptschulabschluß, diesen müssen Sie durch ein Zeugnis belegen.
  • unterschriebener tabellarischer Lebenslauf.

 

Muss ich, um zur Heilpraktikerprüfung zugelassen zu werden, den Besuch einer Heilpraktikerschule nachweisen?

Nein, Sie können eine Ausbildung an einer Schule Ihrer Wahl machen – müssen jedoch nicht. Sie können auch alleine daheim lernen.

 

Wie oft kann ich die schriftliche oder die mündliche Heilpraktikerprüfung wiederholen?

Hier gibt es keine Einschränkung, Sie dürfen die Prüfung so oft Sie möchten wiederholen.

 

Aus wie vielen Fragen besteht die schriftliche Heilpraktikerprüfung und wie viele der gestellten Fragen müssen mindestens richtig beantwortet werden?

Die schriftliche Heilpraktiker-Prüfung besteht aus 60 Multiple-Choice-Fragen, von denen mindestens 45 richtig beantwortet sein müssen.

 

Wieviel Zeit habe ich für die schriftliche Prüfung?

Sie haben für die 60 Multiple-Choice-Fragen  120 Minuten Zeit.

 

Angenommen, ich habe die schriftliche Heilpraktikerprüfung bestanden und scheitere in der mündlichen Heilpraktikerprüfung. Muss ich dann auch die schriftliche Heilpraktikerprüfung nochmals absolvieren?

Ja, sollten Sie die mündliche Prüfung nicht bestehen müssen Sie auch den schriftlichen Teil wiederholen.

 

An welcher Stelle kann ich einen Eindruck von der Schwere und der Art der Fragestellung einer schriftlichen Heilpraktikerprüfung bekommen?

Auf der Internetseite www.heilberufe-ausbildung.de finden Sie neben sonst lesenswerten Lernmaterialien auch eine simulierte schriftliche Heilpraktikerprüfung mit 60 Fragen und den zugehörigen kommentierten Antworten. Folgen Sie hierzu einfach dem Link:

http://www.heilberufe-ausbildung.de/HP_4/Default.aspx

 

Ab wann darf ich als Heilpraktiker/In tätig werden?

Nach bestehen der schriftlichen und mündlichen Überprüfung und nach Erhalt der Erlaubnis-Urkunde